SPD unterstützt die „letzte Sprechstunde“ von Dr. Feidt in Oberkirchen

Etwas Wehmut lag in der Luft …

… bei der LETZTEN SPRECHSTUNDE von Dr. Stefan Feidt …


… Dr. Stefan Feidt hatte am 29.12.2017 zu seiner LETZTEN SPRECHSTUNDE in Oberkirchen  „geladen“ und viele waren gekommen.

Nach 34 erfolgreichen Jahren verabschiedeten sich Dr. Stefan Feidt und seine Frau Eva- Maria Feidt aus der aktiven Betreuung hausärztlicher und diabetologischer Patienten in der Gemeinde Freisen. Vor 34 Jahren hatten sie eine bestehende Hausarztpraxis als Einzelpraxis  übernommen. In der Zwischenzeit als Gemeinschaftspraxis Dr. Feidt & Dr. Lenthe, beschäftigten sie 5 weitere Hausärzte, wodurch zwei weitere Standorte- Freisen und Niederkirchen- betreut werden konnten. Ferner zieht die Praxis Diabetespatienten aus der gesamten Region mit einem Radius von bis zu 50 km an. Als eine von nur zwei im Saarland akkreditierten geriatrischen Schwerpunktpraxen, betreuen sie seit dem Sommer 2017 ältere, multimorbide Patienten der Region. Somit hat sich die Einzelpraxis in den letzten 34 Jahren zu einem Zentrum der multizentrischen Betreuung unserer ländlichen Bevölkerung entwickelt- eher im Gegensatz zum nationalen Trend, der zum Aussterben der ländlichen ärztlichen Versorgung tendiert. Im Umfeld schlossen und schließen Praxen ohne Nachfolger. Ab dem 2. Januar werden Dr. Sören Rietz und Dr. Martina Lenthe die Nachfolge übernehmen. Alle jetzigen Mitarbeiterinnen, sowie die mitarbeitenden Ärztinnen Dr. Vanessa Portugall, Dr. Katrin Bernhardt und Herr Dr. Stefan Michaely werden weiterhin in der Praxis tätig sein. Die Gemeinde Freisen kann sich glücklich schätzen durch eine Praxis mit einem jungen, hochqualifizierten Team die ärztliche Versorgung gesichert zu haben.
Dr. Feidt und seine Frau hatten zu einer letzten Sprechstunde eingeladen. Viele Patienten, das Team, Kollegen, Freunde und Verwandte verabschiedeten sich von beiden sehr herzlich und auch sicherlich wehmütig.
Eva- Maria Feidt wird weiterhin ihr Vital Center in der Rosenstraße 4, fortführen. Es finden regelmäßige Kurse statt zur Gewichtsreduktion, Leberfasten und zur Raucherentwöhnung.

Die Bude, die der SPD Ortsverein am Adventsmarkt jedes Jahr nutzen darf wurde von einigen Helfern des Ortsverein sehr gerne auch für „den DOC“ aufgebaut.

 

Der SPD Ortsverein hat die „Letzte Sprechstunde“ sehr gerne mit vorbereitet und durch seine Tatkraft mit angepackt wo es nötig war.

WIR WÜNSCHEN DR. FEIDT FÜR SEINEN RUHESTAND ALLES ERDENKLICH GUTE!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.